400 IT-Begeisterte strömten ans TEFO’19 nach Regensdorf – sie lauschten gespannt den Referaten und unterhielten sich angeregt mit Gleichgesinnten. Quantencomputer, WiFi 6 und 5G waren nur einige der Höhepunkte des Weiterbildungsanlasses. Beim Studerus-Projekt-Award gewannen «Frauenkloster Sarnen – ParCom Systems AG» den Publikums- und «Bergbahnen Arosa – swisspro AG» den Jurypreis.

TEFO'18
TEFO'18
TEFO'18

Die gefüllten Hallen am 21.11.19 im Mövenpick Hotels Zürich Regensdorf zeigten, dass persönliche Kontakte im digitalen Zeitalter erst recht eine wichtige Rolle spielen. Noch bevor das Studerus Technology Forum richtig losging, nutzten die Besucher die Gelegenheit, um berufliche und private Netzwerke zu pflegen. Die Teilnehmer nahmen auch in diesem Jahr viele neue Gedankenanstösse und Kontakte mit nach Hause. Am TEFO spielen Trendthemen genauso eine Rolle wie gängige IT-Herausforderungen. Die Schwerpunktthemen waren in diesem Jahr Security und VoIP. Unverändert blieb der TEFO-Leitspruch: Das Vermitteln von Wissen und Tipps aus der Praxis.


Mit einer Lasershow ging das TEFO’19 los.   (© netzmedien)

Brandaktuelle Themen und ausgiebiges Networking

Inhaltlich deckte der Anlass alle Sparten der Netzwerkwelt ab. Die Besucher konnten sich ihren Weiterbildungstag aus 17 Referaten selbst zusammenstellen: Cybercrime, Voice-over-WLAN, 5G-Mobilfunk, WiFi 6, Quantencomputer, Managed Services, GeoIP – das alles und mehr wurde am TEFO’19 ausgiebig behandelt.

ETH-Professor Renato Renner zeigte in seiner Keynote das Potenzial und die Risiken von Quantencomputern auf. Er erläuterte, weshalb sich die IT-Sicherheitsbranche bereits heute mit den Supercomputern auseinandersetzen sollte. Renner erklärte den gespannt lauschenden Zuschauern, weshalb es trotz Googles und IBMs jüngsten Durchbrüchen noch eine ganze Weile dauert, bis man mit Quantencomputern rechnen kann, die wirklich sinnvolle Probleme lösen.

Wie sicher ist unsere Stromversorgung? Dieser Frage ging Cyrill Brunschwiler, CEO der Compass Security Schweiz AG, nach. In der Ukraine gab es bereits mehrere grössere Stromausfälle, die auf Cyberangriffe zurückzuführen waren. Brunschwiler präsentierte, wie unser Stromnetz funktioniert und wo dabei die Schwachstellen liegen.

Wie die UBS mit Künstlicher Intelligenz ihre IT-Sicherheit verbessert, welche Herausforderungen bei WLAN-Projekten an Schulen auftreten, wie man im höchsten Mietwohnungs-Hochhaus der Schweiz WLAN für die mobile Telefonie einsetzt sowie die ersten Erfahrungen von Sunrise mit 5G – auch diese Themen wurden am TEFO’19 behandelt.

In gewohnt sympathischer und souveräner Manier führte Moderatorin Aileen Zumstein durch den Tag. Für Abwechslung zwischendurch sorgte eine Lasershow, die man so noch nicht gesehen hat. Zwischen den Referaten war ausreichend Zeit für das Netzwerken vorhanden. Hier erhielten die Besucher die Gelegenheit, sich mit den Referenten und Ausstellern auszutauschen.

Die Rückmeldungen der Besucher waren positiv: «Das TEFO bietet uns Händlern eine gute Plattform, und mit einem Tag ist der Aufwand vertretbar. Zudem wird ein breites technisches Spektrum abgedeckt und vor allem ist die Qualität jedes einzelnen Referates sehr hoch.»  Ein anderer Teilnehmer meinte: «Ich bin bereits zum zehnten Mal am TEFO. Es ist ein cooler Anlass, die Referate sind sehr gut und auch die Keynotes, und schlussendlich ist es eine gute Möglichkeit mit den Studerus-Leuten und den Lieferanten in Kontakt zu treten.»

Projekt-Award

Als krönender Abschluss wurde am TEFO der Studerus-Projekt-Award verliehen, eine Auszeichnung für innovative, neuartige Netzwerkprojekte mit besonderem Kundennutzen. Den Jurypreis sicherte sich Zyxel-Partner swisspro AG mit dem Projekt «Bergbahnen Arosa – In Arosa dreht sich alles um Zyxel». Zyxel-Partner ParCom Systems AG freute sich über den Gewinn des Publikumspreises für das Projekt «Frauenkloster Sarnen – 70 Zyxel-Access-Points für ein Halleluja».

Das TEFO’19 im Überblick

• Netzwerkforum der IT-Branche
• Donnerstag, 21. November 2019, 08.30 – 18.00 Uhr
• Mövenpick Hotel Zürich Regensdorf
• 400 Besucher, vor allem Fachhändler und IT-Verantwortliche aus Anwenderunternehmen

TEFO’19-Präsentationen als PDF

https://www.tefo.ch/praesentationen/

TEFO’19-Video

TEFO’19-Galerie

Mehr zum Thema

Präsentationen